Zahnärztin Dr. medic. stom. (RO) Steffi Brück

Kontakt zu Dr. medic. stom. (RO) Steffi Brück:

Dr. medic. stom. (RO) Steffi Brück
Rosenstr. 29
33098 Paderborn

Telefon: 0 52 51 - 2 48 40
E-Mail: dr.steffi-brueck@t-online.de
Internet: www.steffi-brueck.de 

Kurzportrait: Dr. medic. stom. (RO) Steffi Brück

Viele Jahre war ich im Sinne der Schulmedizin tätig. Ständig bildete ich mich weiter, dennoch gab es Patientenfälle, bei denen ich oft keine therapeutische Lösung herbeiführen konnte.

Mein erster Kontakt zur Naturmedizin ergab sich durch eine eigene familiäre Erfahrung. Vor ca. 25 Jahren erkrankte meine Tochter lebensgefährlich – laut Schulmedizin unheilbar! Dank der Naturmedizin ist sie heute eine gesunde, junge Frau! Anfängliche Skepsis und sogar Argwohn legte ich ab, weil die therapeutischen Erfolge mich verblüfften.

Dieses persönliche Ereignis ist für mich seitdem Motivation, auch in meiner Praxis Naturheilkunde anzuwenden. Nach einer umfangreichen Ausbildung wende ich nunmehr die Schulmedizin und die Naturmedizin in einer optimalen Symbiose an.

In unserer Zahnarztpraxis erhalten Sie Leistungen zeitgemäßer, moderner Zahnheilkunde, die hohen Ansprüchen gerecht wird. Auf den nächsten Seiten wollen wir Sie mit einigen naturheilkundlichen Behandlungsmethoden vertraut machen.

Schwerpunkte ganzheitliche Gesundheit:

- Naturheilverfahren in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
- Zertifizierte Praxis für Funktionsanalyse mit dem DIR-System

Störfeldsuche und Materialtestung

Als Störfelder werden Stellen und Orte im Körper bezeichnet, die den Körper in seiner normalen Funktion stören. Häufig werden Störfelder erst sehr spät bemerkt, da der menschliche Körper viel ausgleichen kann.

Im Zahn- und Kieferbereich sind Narben (nach Operationen oder Weisheitszahnentfernung) und Zysten an wurzeltoten Zähnen die häufigsten Störfelder. Auch Zahnmaterialien, allen voran die Metalle (Amalgam, Palladium, aber auch Gold) und auch Kunststoffe (bei Prothesen und Füllungen) können Störfelder sein.

In unserer Praxis werden Störfelder durch die Prognos® Meridian Analyse, den Mercaptan-und Thioethertest, den Orotoxtest und durch die Neuralkinesiologie diagnostiziert. Bei Fragen sprechen Sie uns an.

Unterschiedlichste Amalgamsanierungen

Amalgam kann unter bestimmten Voraussetzungen, bei besonders dazu veranlagten Patienten, unterschiedlichsten Krankheitserscheinungen durch Allergisierung auslösen. Schon die geringsten Mengen führen zu messbaren Veränderungen im Körper.

In unserer Praxis wird aus diesem Grund kein Amalgam mehr verwendet und auf Wunsch entfernen wir Ihre Amalgamfüllungen unter klar definierten Schutzmaßnahmen äußerst schonend. Sprechen Sie uns an.

Computergestützte Funktionsanalyse mit dem DIR- System

Beschwerden wie Migräne, Rückenschmerzen oder Schwindelgefühl werden in der Regel nicht mit Zähnen in Verbindung gebracht. Die Ursache könnte aber durchaus ein »falscher Biss« sein, eine so genannte »Craniomandibuläre Dysfunktion«, CMD.

Mit dem DIR-Diagnosesystem lässt sich problemlos ein falscher Biss nachweisen. Mit dieser Funktionsanalyse erheben wir präzise Werte über die Lage Ihrer Kiefer im Schädel, über die Bewegung der Kiefergelenke und die Stellung Ihrer Zähne zueinander. Die Erhebung der Messdaten verläuft für Sie in einer absolut schmerzfreien und entspannten Atmosphäre. Sprechen Sie uns an.

CBW-Lückenschluss

Im Gegensatz zu gewöhnlichen Brücken wird bei der CBW®-Brücke (CBW steht für Crownless Bridge Works) fast keine Zahnsubstanz weggeschliffen. Für das Brückensystem werden patentierte Mini-Implantate in die beiden seitlichen gesunden Zähne eingefügt.

Diese Methode ist neben der schonenderen Behandlung der Zahnsubstanz auch in der Anwendung angenehmer für Sie. Der Eingriff ist minimal und schmerzfrei im Vergleich zu herkömmlichen Behandlungsmethoden. Sprechen Sie uns an.

Weitere Leistungen